Steve Windisch

Brunnenstraße 16    72160 Horb am Neckar

Schreiben Sie mir: info@naturspruenglich.net

Rufen Sie mich an: 01797802399

Folgen Sie mir: 

  • Facebook Social Icon
  • Google+ Social Icon
  • Instagram Social Icon

Warum Selbstmanagement entscheidend für unsere Stressbewältigung ist

February 10, 2019

Unser tagtägliches Verhalten und unsere Handlungen haben einen enormen Einfluss auf unseren Stress. Daher ist Selbstmanagement ein entscheidendes Puzzleteil in der Stressbewältigung. 

 

Im Rahmen des Selbstmanagement wollen wir gezielt Einfluss auf unseren Stress ausüben. Dies gilt 

  • für unsere Stressoren (Auslöser von Stress), 

  • für unser Verhalten in der Stresssituation selbst

  • und für unsere Möglichkeiten, entstandenen Stress abzubauen.

 

 

Die 3 Bausteine des Selbstmanagements

 

Selbstmanagement ist ein vielschichtiges Thema. Im Rahmen der Stressbewältigung gibt es 3 wesentliche Elemente:

 

1. Selbstverantwortung

 

Wer ist für uns verantwortlich, wenn nicht wir selbst? Dies gilt auch für unseren Stress. Wir nehmen diese Verantwortung wahr, wenn wir uns dafür entschließen, uns selbst um unsere Stressbewältigung zu kümmern. Die Möglichkeiten, Einfluss auf unser Stresserleben zu nehmen, sind vielfältiger als wir denken. 

 

Dafür ist wichtig (an)zuerkennen, welchen Anteil wir selbst haben:

  1. an stressauslösenden Situationen: sie sind meistens ein Ergebnis unserer eigenen Entscheidungen

  2. am Stresserleben, in einer Stresssituation: durch unser Verhalten entscheiden auch wir über den Verlauf solch einer Situation

  3. Abbau von Stress: durch die Maßnahmen, die wir ergreifen, um unseren Stress abzubauen

 

2. Zeitmanagement

 

Ständiger Zeitdruck ist eine der Hauptursachen für chronischen Stress. Daher ist es wichtig, bewusster mit unserer verfügbaren Zeit umzugehen. Zum einen ist es das ehrliche Einschätzen und Einplanen des Zeitbedarfs unserer Erledigungen. Somit können wir Zeitdruck verhindern und setzen uns nicht selbst unter Stress.

 

Leider reicht unsere verfügbare Zeit meist nicht aus um den Zeitbedarf zu decken. Natürlich gibt es noch allerlei Techniken, wie wir unsere Effizienz erhöhen können. Für ein gelungenes Zeitmanagement benötigen wir vor allem eines: Prioritäten! Was ist mir wirklich wichtig? Dies sollte auch die höchste Priorität genießen. Wirklich entscheidend ist jedoch die Frage, womit wir unsere Zeit verbringen wollen. Letztendlich sind es unsere Ziele & Werte, die die Antwort darauf liefern. 

 

Wenn wir beispielsweise keine Zeit für Entspannung haben, liegt das daran, dass wir uns keine Zeit für Entspannung nehmen. Entspannung genießt somit keine Priorität. Wir verfolgen offensichtlich andere Ziele, als „entspannt“ und ausgeglichen zu sein.

 

3. Selbstreflexion

Uns selbst beobachten zu können, ist eine Grundvoraussetzung für erfolgreiches Selbstmanagement. Wir sind sehr gut darin andere zu beobachten, so können wir viel lernen.

Wir können viel über uns selbst lernen, wenn wir anfangen uns selbst zu beobachten – wenn wir uns unser Verhalten, unsere Gedanken und unsere Gefühle bewusst machen. Was tue ich? Was denke ich? Was fühle ich?

 

Achtsamkeit zu praktizieren ist eine ausgezeichnete Methode sich selbst zu beobachten. Vor allem schärfen wir damit unsere Selbstwahrnehmung. Es wird mit der Zeit immer einfacher, uns zu reflektieren. Somit haben wir auch die Möglichkeit in den Stresssituationen selbst souveräner zu agieren.

Darüber hinaus werden unsere Antennen für unseren Körper feiner - wir spüren eher, dass wir unter Stress stehen und können uns somit besser um unseren Stessabbau kümmern. 

 

Selbstmanagement ist auch ein Veränderungsprozess 

 

Wenn wir möchten, dass sich etwas ändert, dann müssen wir etwas ändern.

Das trifft besonders für unser Selbstmanagement zu. Wir brauchen die Bereitschaft, die Dinge anders zu machen und neue Dinge auszuprobieren.

 

Dabei stellt sich auch wieder die Frage der Priorität: Wie wichtig ist mir meine Stressbewältigung? Bin ich bereit, Dinge zu verändern und ggf. dafür aufzugeben? Veränderungen beanspruchen auch Energie und Zeit. Sich selbst zu reflektieren, sich neue Dinge zu überlegen und auszuprobieren erfordert schließlich unsere volle Präsenz.  

 

Hierbei ist es hilfreich uns über unsere Ressourcen im Klaren zu sein. Willkommen sind Dinge, die uns helfen und unterstützen. Eine oft unterschätzte Ressource für Veränderungsprozesse ist die Natur: „Warum wir uns in der Natur so gut weiterentwickeln können

 

Wir haben das Steuer in der Hand

 

Wir sind die Kapitäne unseres Schiffes und entscheiden, in welche Gewässer wir steuern.

Wir entscheiden, wie wir mit schwierigen Situationen umgehen wollen.

Wir sind uns über unsere Ziele & Werte im Klaren.

Wir verbringen unsere Zeit dementsprechend und richten unser Handeln danach aus.

Wir sind uns über uns selbst bewusst - und wissen was uns gut tut, was uns unterstützt und weiterhilft.

 

Das sind die erklärten Ziele der Stresskompetenz-Trainings von Natursprünglich und Glückwärts.

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

6 entscheidende Gründe ein Glückwärts-Seminar zu besuchen

October 20, 2019

1/8
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Please reload